Schuberts Schwanengesang am 11.07.2024

Als „Schwanengesang“ bezeichnet man traditionell das letzte Werk eines großen Künstlers. So genannt wurde dann auch die letzte Liedersammlung von Franz Schubert (1797 – 1828), die der Münchner Brahms-Chor sich für sein Sommerkonzert vorgenommen hat. Für dieses ganz spezielle Projekt hat unser Dirigent Andreas Schlegel den Liederzyklus als Chorfassung arrangiert und komponiert. Dabei handelt es sich vor allem um vertonte Gedichte von Heine. In Kombination mit einer Tanzperformance, arrangiert von Ada Ramzes https://www.ada-ramzews.com/, wird dieser menschlichen Seelenreise in Gesang und Ballett Ausdruck verliehen. Eine Ur-Aufführung des Schubertschen Liederzyklus der ganz besonderen Art. Halten Sie sich für dieses spannenden Projekt jetzt schon den Termin am 11. Juli 2024, 19.30 Uhr frei. 

Neue Mitsänger*innen gesucht

Der Münchner Brahms-Chor freut sich über neue Mitsängerinnen und Mitsänger. Kontaktieren Sie uns immer gerne!

Hinweis

Jugendliche und junge Erwachsene in Ausbildung singen bis 27 Jahren kostenfrei bei uns mit!

Am 13.05.2023 gab es ein tolles Frühjahrskonzert mit Liedern vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart im Hubertussaal des Nymphenburger Schlosses. Ein a-capella Konzert ist immer eine ganz besondere Herausforderung, denn jede kleine Unsicherheit hört man sofort. Umso stolzer sind wir auf den wunderschönen und gelungenen Abend. Auch die instrumentalen Intermezzi des Akkordeonisten Marko Ševarlić  waren etwas ganz besonderes.

Chorleiter Andreas Schlegel: „Das war ein tolles Konzert! Wir haben Musik gemacht, lebendig und mit Herzblut und ich glaube, der Funke ist übergesprungen.“ „Für mich war auch der Solist eine extrem spannende Entdeckung, wunderbare gänzlich unbekannte Musik, die perfekt in den Kontext gepasst hat. So war es wirklich ein Abend mit einer sehr besonderen Atmosphäre. … Wir werden diese Arbeit nehmen und weiter darauf aufbauen, werden uns weiter entwickeln und neue Herausforderungen suchen. Aber vor allem freue ich mich auf die nächsten Projekte mit Euch. Neben dem was rein musikalisch geschieht, ist es einfach schön, Teil dieser Chorgemeinschaft zu sein!“

Der Münchner Brahms-Chor im Residenztheater – Die Ereignisse

  • MBC im Resi

Münchner Brahms-Chor © Wiebke Rohde

Mit einem ganz ungewöhnlichen Projekt sind wir am 10.2.23 ins neue Jahr gestartet. Das Theater-Ensemble des Residenztheaters bringt immer mit einem anderen Münchner Chor ein Stück auf die Bühne, in dem der Chor als Ort der Gemeinschaft, der Toleranz, Offenheit und Solidarität eine spezielle Rolle spielt. Das Stück heißt „Die Ereignisse“.  Diese ungewöhnliche Herausforderung war spannend und hat uns großen Spaß gemacht. Herzlichen Dank ans Theater-Team und die tollen Schauspieler.