Music for a while

Liebeslieder im Frühling mit Werken von Purcell, Elgar und Hindemith

Sonntag 05.05.2019

18:00 Uhr

Hubertussaal, Nymphenburg

Münchner Brahms-Chor
Dirigent: Lukas Klöck

Musikalische Leitung: Andreas Schlegel

Piano: Margarita Oganesjan

Karten zu 21, 24 und 29 Euro

Im Wonne-Monat Mai präsentiert der Münchner Brahms-Chor raffinierte Liebeslieder: Von fröhlich-irdisch über himmlisch-verliebt bis unerfüllt-idealisiert ist alles dabei. Der lebensfrohe Henry Purcell vertonte die Liebe übermütig-frech, und eigens für den Münchner Brahms-Chor arrangierte diese Lieder Andreas Schlegel, sein musikalischer Leiter. Schumann erlebte die Liebe sehnsuchtsvoll und schwermütig; Clytus Gottwald fasste sie für Chor mit überbordenden Harmonien. Paul Hindemith dagegen goss Rilkes Lyrik zu mitreißenden Klang-Miniaturen. Die Pianistin Margarita Oganaesjan begleitet den Klangkörper mit der ihr eigenen Leichtigkeit.

Als Dirigent debütiert Lukas Klöck im stuckverzierten Hubertus-Saal im Schloss Nymphenburg. Weiter interpretiert der Chor die Bavarian Highlands von Edward Elgar und verbeugt sich damit augenzwinkernd vor Bayrischem Liebes-Brauchtum. Einige Facetten der Liebe bindet der Münchner Brahms-Chor zu einem musikalischen Frühlingsstrauß.